add_filter( 'woocommerce_no_shipping_available_html', 'custom_no_shipping_message', 10, 1 ); add_filter( 'woocommerce_cart_no_shipping_available_html', 'custom_no_shipping_message', 10, 1 ); function custom_no_shipping_message( $message ) { return __( 'Entschuldigung, wir liefern derzeit nicht in Ihr Land. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Optionen unter office@zull.at.', 'woocommerce' ); }
  • Luft.
    Erde.
    Wasser.
    Zull.

    Wein soll Spaß machen. Wir produzieren Weine fürs Leben und keine Sammlerstücke.

Die Anfänge

Phillip Zulls Geschichte und Philosophie wurzelt in den Generationen seiner Familie, die in Schrattenthal seit Jahrzehnten Wein angebaut haben. Jede dieser gemischten Landwirtschaften hatte ihre Rebflächen und Keller, die bewirtschaftet wurden. Mit Vater Werner änderte sich alles: Der gemischten Landwirtschaft folgte die Spezialisierung, die von ihm vorangetrieben und umgesetzt wurde.

Familie Zull - Geschichte
Werner Zull

Werner Zull

Werner Zull übernahm die Landwirtschaft als Quereinsteiger und erkannte die Möglichkeit, den Kleinbetrieb durch Qualität und Konzentration auf das Wesentliche zu etablieren: Er verdoppelte einerseits die Rebfläche des Weinguts, und er intensivierte sein Wissen um den Wein auf vielen Reisen.

Phillip Zull

Bewirtschaftet wird das Weingut Zull zum Großteil im Familienverband, zu 100 % in Handarbeit – beste Voraussetzungen für Phillip, sich bereits als Kind und Jugendlicher mit den Böden und Reben auseinanderzusetzen, die sein Vater gepflanzt hatte. Es folgt die „Höhere Bundeslehranstalt für Wein- und Obstbau“ in Klosterneuburg und ausgedehnte Praxisjahre bei namhaften Winzern wie Emmerich Knoll, Fred Loimer oder auf dem Weingut Prager.
Aber auch ins Ausland zieht es Phillip Zull, um die hohe Kunst des Weinmachens bei den Besten zu lernen. Seine Aufenthalte führen ihn zu Franz Künstler im Rheingau, auf die Weingüter „Pegasus Bay“ in Neuseeland und „Chehalem“ in Oregon/USA sowie auf die „Domaine Georges Roumier“ im französischen Burgund.

Phillip Zull
Familie Zull

Philosophie

Wie seine legendären Lehrmeister, ist Phillip Zull Traditionalist. Seine Philosophie lebt von der Schärfung der Stilistik seiner Weine. Darin folgt er dem Weg, den sein Vater eingeschlagen hat.
„Meine Weine sollen elegant, vielschichtig und zugleich animierend sein.“
Das Hauptaugenmerk seiner Weine legt Phillip Zull auf den Trinkfluss. Jeder Wein soll die Geschichte des Bodens erzählen, auf dem er wächst. Die Eigenarten des Terroirs sollen unverfälscht in die Flasche kommen und zu erkennen sein. Das Ergebnis von Phillip Zulls Können und Wissen sind elegante, vielschichtige und zugleich animierende Weine.